grossesBild
Auf dem Bild: Fahnenlogo - Frei leben ohne Gewalt
Überschrift
„Frei leben – ohne Gewalt“ - Fahnenaktion und Vortrag am 23.11.2017
Datum
10.11.2017
Meldung

Anlässlich des internationalen Gedenktags „Frei leben – ohne Gewalt“ findet am Waltroper Rathaus am Donnerstag, den 23. November 2017, eine Fahnenaktion statt. Damit setzt die Stadtverwaltung ein gemeinsames Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Der 25. November ist seit 1990 der internationale Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“. Er geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal in der Dominikanischen Republik. Wegen ihres politischen Widerstands gegen den Diktator Trujillo wurden sie am 25. November 1960 vom Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet. Der Mut dieser drei Frauen gilt weltweit als Symbol für Frauen, gegen Unrecht einzutreten.

Die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES nimmt den Gedenktag seit 2001 zum Anlass, mit einer weltweiten Fahnenaktion ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Auch die Stadt Waltrop zeigt in diesem Jahr wieder Flagge und wird vor dem Rathaus Banner in verschiedenen Sprachen mit der Aufschrift „Frei leben – ohne Gewalt“ hissen.

Die diesjährige Fahnenaktion findet in Waltrop bereits am Donnerstag, den 23. November um 12 Uhr vor dem Rathaus statt. Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Gleichstellungsbeauftrage Sandra Hilse laden alle Interessierten herzlich ein, sich an der Fahnenaktion zu beteiligen und damit gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen.

Anschließend findet im Rathaus ein Vortrag mit dem Titel „Echte Männer reden“ statt. Matthias Müller, Geschäftsführer und Gewaltberater bei der Caritas Herten, referiert zum Thema und stellt die Beratungs- und Projektarbeit eines Netzwerkes für Jungen und Männer in Krisen und Gewaltsituationen vor.

Weitere Informationen zum Netzwerk-Projekt: www.echte-männer-reden.de

Zur Website von TERRE DES FEMMES: www.frauenrechte.de

Ihre Ansprechpartnerin:
Sandra Hilse
Gleichstellungsbeauftragte
E-Mail: Sandra.Hilse@waltrop.de
Tel.: 02309 930 347