grossesBild
Auf dem Bild: Kindertageseinrichtung
Überschrift
Kindertagesbetreuung in der Sommerzeit: Kostenlose Tests stehen weiter zur Verfügung - Neuigkeiten zur Erstattung von Elternbeiträgen (UPDATE)
Datum
13.07.2021
Meldung

Update vom 13.07.2021:

Info-Nachschub zur Erstattung von Elternbeiträgen (inkl. OGS & ÜMI)

Das Land hat entschieden, dass für die Bereiche Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege 3,5 Monatsbeiträge erstattet werden. Da in Waltrop schon auf die Monate Januar, Mai und Juni verzichtet wurde, wird jetzt im Juli bei denen, die per SEPA-Mandat zahlen, nur die Hälfte des sonst fälligen Beitrages eingezogen. Wer monatlich überweist, erhält das zu viel Gezahlte erstattet.

Für OGS (Offene Ganztagsschulen) und ÜMI (Übermittagsbetreuung) hat das Land entschieden, dass 2,5 Monate erstattet werden. Die Stadt Waltrop hat bereits drei Monate ausgesetzt, wird jedoch nichts nachfordern.

Ursprüngliche Meldung vom 05.07.2021:

Informationen für Eltern und Familien mit Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege in NRW: 

Vor rund drei Wochen hat die Kindertagesbetreuung den Regelbetrieb wieder aufgenommen und somit endlich ein Stück Normalität in den Alltag zurückgebracht. Seitdem erhalten Kinder wieder uneingeschränkt frühkindliche Bildung und können mit ihren Freundinnen und Freunden - auch aus anderen Gruppen - toben und spielen. 

Dies ist auch möglich, weil seit April die vom Land zur Verfügung gestellten Selbsttests genutzt wurden, um das Infektionsrisiko in der Kita oder Kindertagespflege zu verringern. Auch wenn davon ausgegangen werden kann, dass die Beschäftigten in den Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegepersonen mittlerweile überwiegend geimpft sind, bleibt es in den nächsten Wochen weiterhin wichtig, das Testangebot für Kinder wahrnehmen und die Tests regelmäßig, das heißt mindestens zweimal wöchentlich, durchzuführen. Kostenlose Selbsttests stehen weiter zur Verfügung. 

Dr. Joachim Stamp, Landesminister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, wendete sich in diesem Kontext kürzlich an Eltern und Familien: „Die Pandemie ist, auch wenn wir sie aktuell gut im Griff haben, noch nicht vorbei. Nehmen Sie daher gerade nach der Urlaubszeit das Testangebot ernst und testen Sie Ihre Kinder, bevor sie das Kindertagesbetreuungsangebot wieder besuchen“. 

Neue Infos zur Erstattung von Elternbeiträgen

Auch zu den Elternbeiträgen bzw. zu deren versprochener Erstattung hatte Stamp Neues zu verkünden: „Ich hatte Ihnen im April schon dargelegt, dass die Landesregierung bereit ist, sich an einer Erstattung der Elternbeiträge für insgesamt drei Monate zu beteiligen. Ich freue mich, dass nun mit den Kommunalen Spitzenverbänden eine erweiterte Einigung für die Kindertagesbetreuung (Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege) und die Offene Ganztagsschule (OGS) getroffen werden konnte.“ 

„Diese Einigung sieht vor, dass nunmehr allen Eltern für einen weiteren halben Monat Beiträge erlassen werden sollen“ so der Minister weiter. „Jetzt entscheiden die Jugendämter, wie sie diese durch Land und Kommunen gemeinsam finanzierte Elternbeitragsbefreiung für dann rechnerisch insgesamt dreieinhalb Monate an die Familien weiterleiten. Auch diese Beitragsfreiheit gilt unabhängig davon, ob die Kinder in Kindertageseinrichtungen oder in Kindertagespflege betreut wurden. Die Umsetzung vor Ort kann unterschiedlich und zeitversetzt erfolgen.“

Auf dem Bild: Kindertageseinrichtung. Text im Bild: Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, KiTas.